Korrosionsüberwachung von ROXAR

Wir sind Ihr Ansprechpartner für Korrosionsüberwachungssysteme von ROXAR.

Die kontinuierlichen Korrosionsüberwachungssysteme werden an korrosionsgefährdeten Sektionen von z. B. Rohrleitungen installiert.

Hierzu zählen Schweißnähte und Stellen, an denen sich korrosive Medien, z. B. Wasser sammeln können. Die Überwachungssysteme können stationär montiert oder transportabel ausgeführt sein. Die Rohrleitung bleibt molchbar, da keine Komponenten der Korrosionsüberwachung in die Rohrleitung hineinragen.

Diese ROXAR Technologie ist seit den 80er Jahren am Markt.

Korrosionsüberwachung von ROXAR

Beidseitig von der auf Korrosion zu überwachenden Stelle der Rohrleitung werden Sensoren angebracht. Das System kann mit ATEX Zulassung geliefert werden. Für  Dampfleitungen ist eine Hochtemperaturausführung der Sensoren möglich. Veränderungen der Wandstärke können im Bereich von 0,03% bis 0,1% bei stationären Systemen und im Bereich von 0,5% bei mobilen Korrosionsüberwachungssystemen ermittelt werden.

Korrosionsüberwachung von ROXAR

 Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Menü